Reisebüros und Reiseveranstalter von Existenz bedroht – Beihilfeprogramm muss greifen – Ergebnisse der aktuellen DRV-Umfrage „Weg aus der Krise“
Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage des Deutschen Reiseverbandes (DRV) unter seinen Mitgliedsunternehmen sind besorgniserregend.

Unter dem Titel „Weg aus der Krise“ hat der Verband der Reisewirtschaft seine Mitglieder befragt, was von den bereits umgesetzten Maßnahmen der Bundesregierung bei ihnen greift. „90 Prozent der Unternehmen – Reisebüros wie Reiseveranstalter – haben bisher noch kein Geld gesehen“, so DRV-Präsident Norbert Fiebig. „Und das in dem Wissen, dass sie ohne schnelle und unbürokratische Liquiditätshilfen bald am Ende sind.“ Insgesamt haben an der Umfrage vom 24. bis 26. März fast 700 Unternehmen teilgenommen.
Bundesregierung soll Kosten für Rückerstattungen übernehmen