Ab Sonntag, den 15. März 2020, wird EL AL Israel Airlines den Betrieb auf einigen Strecken schrittweise einstellen. Zu den weiterhin bestehenden und regelmäßigen Flugverbindungen zählen die Route zu den USA,Kanada, England, Frankreich und Südafrika.Die israelische Airline bietet seinen Kunden volle Flexibilität für die Reservierungen: EL AL Israel Airlines Ticketinhaber, deren Reise bis zum 31. März 2020 anzutreten wäre, können ihre Tickets für Abflüge bis zum 28. Februar 2021 umbuchen. Die Umbuchung ist kostenlos und muss vor Abflug erfolgen. Passagiere sollten beachten, dass etwaige Tarifdifferenzen bei nichtverfügbaren Kapazitäten zu bezahlen sind.

Gonen Usishkin, CEO von EL AL dazu: „ In den letzten Tagen und Stunden häufen sich Berichte über einen vollständigen Stillstand des Betriebs der ausländischen Fluggesellschaften am Flughafen Ben Gurion angesichts der verschiedenen Richtlinien und des Nachfragerückgangs. Nach Bewertung der jüngsten Situation wird EL AL seinen Betrieb zu den meisten Zielen ab Sonntagabend, dem 15. März 2020 schrittweise einstellen. Wir überwachen die Situation und werden unsere Flüge weiterhin regelmäßig nach New York,
Newark, Toronto, London, Paris und Johannesburg gemäß dem veröffentlichten Zeitplan ausführen.“

• Flüge nach Europa (außer London und Paris) werden bis Sonntagabend
(15.3.2020) eingestellt.
• Der letzte Flug nach Boston startet am Sonntag (15.3.2020).
• Der letzte Flug nach Mumbai startet am Sonntag (15.3.2020).
• Der letzte Flug nach San Francisco startet am Montag (16.3.2020).
• Die letzten Flüge nach Moskau und Brüssel starten am Montag (16.3.2020).
• Der letzte Flug nach Miami startet am Mittwoch (18.3.2020).
• Der letzte Flug nach Los Angeles startet am Mittwochnachmittag (18.3.2020).

EL AL Israel Airlines überwacht die Anforderungen und Richtlinien des israelischen Gesundheitsministeriums und ist bereit, den Betrieb zu verschiedenen Zielen weltweit entsprechend den betrieblichen und kommerziellen Anforderungen schnell wieder aufzunehmen. Das Kundendienstzentrum der Fluggesellschaft wird entsprechend erweitert.
Da es dennoch zu Anrufen mit Wartezeiten kommen kann, bittet EL AL um Entschuldigung und möchte weiterhin versuchen, die Kunden rechtzeitig zu unterstützen.
Weitere Informationen unter www.elal.com.