Die Destination Ayla ist ein vielversprechendes Zukunftsprojekt in Jordanien.
Auf einer Fläche von 300 Quadratkilometern entsteht direkt am Roten Meer ein großes Areal mit 75 Hektar Lagunen,1.944 Hotelzimmern, 4.141 Wohneinheiten sowie zahlreichen Shops, Restaurants und Bars.
Doch dieses Projekt ist mehr als ein Touristenmagnet es ist ein Zuhause für Einheimische und Tiere, ein Ausbildungsort sowie eine bemerkenswerte Nachhaltigkeits initiative.

Ayla unterstützt das Wirtschaftswachstum Jordaniens als ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltiges Reiseziel unter anderem durch den Schutz der Integrität der Meerestierwelt und Natur, Recycling von Wasserressourcen und einer Photovoltaik Anlage mit 5,8 Megawatt, die das größte Projekt im Bereich erneuerbarer Energien im Süden Jordaniens ist. Mit einem Boot und einer Tauchcrew werden täglich Abfälle aus dem Wasser und von den Küsten des gesamten Areals entfernt. Die Lagunen beherbergen laut einer MSS – Erhebung im Jahr 2018 fast 200.000 Fische, die 103 Flachwasserarten angehören.

Mit Tauchteam und Cleaning Boat sorgt Ayla täglich für eine saubere Umwelt

Außerdem betreibt das Ayla – Team eine Korallenriffzucht und betreut ein Riffball – Projekt.
Zusätzlich unterstützt Ayla soziale Initiativen im Bereich der Talentförderung und sozialen Integration. So werden beispielsweise spezielle Trainings und Qualifikationsprogramme an Schulen in Aqaba angeboten, um Menschen aus allen sozialen Schichten eine Berufsausbildung im Hotellerie oder Einzelhandelsgewerbe zu ermöglichen.