Die Hotelkette OYO wurde 2013 gegründet und ist Indiens größtes Hotelunternehmen. Das Netzwerk umfasst derzeit mehr als 230 indische Städte, darunter alle wichtigen Metropolen, regionale Handelszentren, Freizeitdestinationen und wichtige Pilgerstädte. Das Unternehmen ist auch international mit Hotels in Malaysia , Japan und Nepal vertreten und kommt jetzt nach Europa (Deutschland, Spanien, Großbritannien). Die Vision des Unternehmens ist es, die beliebteste und vertrauenswürdigste Hotelmarke der Welt zu werden. 2023 wird der Gründer 28!

Ritesh Agarwal, heute 25 Jahre alt/jung

OYO wurde von Ritesh Agarwal gegründet, dem ersten  Asiaten, der in das Thiel-Stipendium aufgenommen wurde (gegründet von Paypal-Gründer Peter Thiel). Er wurde in Forbes 30 unter 30 in Consumer Tech (2016) für die Schaffung eines globalen Disruptors vorgestellt. OYO wurde kürzlich zum vielversprechendsten Hotelnetzwerk Indiens (HolidayIQ Better Holiday Awards 2017) gewählt und erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter die Auszeichnung Express IT Startup of the Year (2015), NDTV Dream Chaser of the Year (2016) und IAMAI Digital Startup of the Year (2016).

OYO wurde von Business Today als eines der coolsten Start-ups in Indien (2016) anerkannt und von LinkedIn zwei Jahre in Folge (2016, 2017) als eines der Top-Attraktoren für Mitarbeiter in Indien eingestuft. OYO wird von führenden globalen Investoren unterstützt, darunter die SoftBank-Gruppe, Lightspeed India, Sequoia Capita, Greenoaks Capital, Hero Enterprise und China Lodging Group.

OyO Vijaygarh Palace

Wie Skift unter anderem berichtete, hat sich Oyo von der sechstgrößten Kette mit 636.000 Zimmern im April um drei Positionen auf die drittgrößte Kette mit 850.000 Zimmern im Juni verbessert. In nur zwei Monaten haben sie laut Oyo Accor, Wyndham und IHG überholt und sind auf den dritten Platz vorgerückt. Um die Spitze zu erreichen, muss Oyo Hilton und Marriott International übertreffen.

Dies scheint jedoch kein Problem für den Gründer und CEO von Oyo, Ritesh Agarwal, zu sein, der die Budgetkette bis 2023 in Bezug auf Größe, Umsatz und Verfügbarkeit zur größten Hotelkette bringen möchte.

OYO revolutionierte den fragmentierten und althergebrachten Budget-Hospitality-Bereich in Indien, indem es die Standardisierung von Services, Annehmlichkeiten und Raumerfahrungen ermöglichte. Durch die Verwendung seiner proprietären Apps für Inventarverwaltung, Zimmerservice, Ertragsverwaltung und Kundenbeziehungsverwaltung hat OYO Millionen von Reisenden in Indien vorhersehbare, erschwingliche und verfügbare Zimmer zu einem erschwinglichen Preis angeboten.

OYO Home 11900 Panjims Vintage

Eine Buchung bei OYO verspricht problemlose Aufenthalte. Die beliebte OYO-App (> 10 MILLIONEN Downloads) ermöglicht es den Gästen, Zimmer zu suchen und zu buchen, Zimmerservice (Speisen und Getränke) anzufordern, ein Taxi zu buchen und auch Restaurants in der Nähe zu suchen. OYO bietet auch einen einzigartigen Concierge-ähnlichen Support-Service durch OYO Captains – die lokalen Repräsentanten des Unternehmens in Hotels, die Vor-Ort-Support für problemloses Reisen und Aufenthalt gewährleisten. Gäste können ihre Dienste in Anspruch nehmen, indem sie über ein Callcenter, eine App oder eine Website buchen.

Hotelinhaber, die mit OYO zusammenarbeiten, verzeichnen einen deutlichen Anstieg der Auslastung, erhalten Zugriff auf die weltweit ersten Tablet-basierten Hausverwaltungs-Apps und werden Teil einer Marke, die von Reisenden im ganzen Land anerkannt und geliebt wird.

Im Januar 2017 lancierte OYO das Townhouse – eine verwaltete Hotelmarke, die als sozialer Hot Spot für Stadtbewohner und eine neue Generation von Gästen fungieren soll.